Im Februar 2010 haben wir unsere Cora wieder decken lassen.

Der Vater der Welpen ist wie auch in den letzten Jahren Ben.

Der errechnete Geburtstermin ist der 13.April.

Die Trächtigkeit verlief ohne Probleme. Nach 2 Wochen verweigerte Cora das Fressen, was bei ihr immer ein deutliches Anzeichen für die Schwangerschaft ist. Diese Fressunlust hielt dann ca. 2 Wochen an.

Gegen Ende der Trächtigkeit wurde sie auch sehr rund und träge.

Ca. 2 Wochen vor dem errechneten Termin haben wir das Welpenzimmer mit der Wurfkiste vorbereitet.

Cora hat dann auch schon in der Welpenkiste geschlafen.

Jetzt hieß es nur noch gespannt warten bis es losgeht.

 

Geburt:

 

Am 10.04.2010 (nach 60 Tagen) sind unsere Welpen geboren.

Der 1. Welpe kam um 0:30 Uhr und der 7. Welpe ca. 10:00 Uhr. Die Geburt verlief unproblematisch, aber dauerte ziemlich lange. Es sind 2 Rüden und 5 Hündinnen. Alle Welpen sind wieder blond.

Die Geburtsgewichte liegen zwischen 360 g und 480 g. Allen Welpen geht es sehr gut.

 

 

 

Nach dem Wiegen und Reinigen der Wurfkiste ist der Tagesablauf für die nächsten Tage nur

schlafen, fressen und wachsen.

 

 

 

 

 

1. Woche:

 

In der 1. Woche sind die Welpen gut gewachsen. Die Gewichte liegen jetzt zwischen 690 g und 950 g.

 

 

 

2. Woche:

 

Am 11. Tag (21.04.) begannen die Welpen die Augen zu öffnen.

Gegen Ende der 2. Woche werden die Welpen langsam mobil und beginnen in Ihrer Kiste rumzukrabbeln.

Nach 2 Wochen liegen die Gewichte zwischen 1240 g und 1590 g.

 

3. Woche: 

 

In der 3. Woche haben sich die Welpen weiter sehr gut entwickelt. Sie können jetzt schon richtig schnell laufen und spielen schon miteinander.

Ende der Woche mussten die Krallen geschnitten werden. Diese waren messerscharf und zerkratzen sonst ihre Mama.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Woche:

 

Anfang der Woche bekamen die Welpen eine Wurmkur. Das hat ihnen überhaupt nicht gefallen.

Sie versuchten auf jede Art und Weise alles wieder auszuspucken.

Aber es hilft nichts, was sein muss, muss sein.

Außerdem haben jetzt alle Welpen ein farbiges Halsband.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitte der Woche haben wir im Raum den kleinen Welpenauslauf aufgestellt. 

Nun können die Welpen Ihre Wurfkiste verlassen und haben mehr Platz zum Spielen.

Das Gewicht der Welpen beträgt jetzt ca. 2700 g. 

 

 

5. Woche:

 

Allen Welpen geht es weiterhin sehr gut. Einige haben schon eine neue Familie gefunden.

Der 1. Name wurde von den neuen Besitzern vergeben. Die Hündin mit dem grünen Halsband heißt Lotta.

Zusätzlich füttern wir jetzt Welpenmilch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der 2. Name wurde nun vergeben. Die Hündin mit dem lila Halsband heißt Emma.

 

Ende der Woche haben wir angefangen richtiges Welpenfutter zu füttern. (Natürlich noch eingeweicht und püriert) Auf dieses Futter sind sie alle ganz wild. Es kann dann immer nicht schnell genug gehen bis der Napf endlich da ist. Während der Essensvorbereitung gibt es riesiges Geschrei. Sobald der Napf drin ist, ist plötzlich Ruhe. Sie bekommen jetzt morgens und abends Welpenfutter und mittags Welpenmilch.

Die nächste Wurmkur stand auch wieder an. Diesmal ohne Probleme mit dem Futter vermischt.

 

6. Woche:

 

Endlich soll das Wetter besser werden. Am 1. Tag der 6. Woche haben wir unseren Außenauslauf aufgebaut.

Dann durften die Welpen zum 1. Mal nach draußen. Am Anfang waren sie noch sehr skeptisch und vorsichtig. Aber nach einer Weile hatten sie sich an die Umgebung gewöhnt und tobten munter umher.

Von nun an, wenn es das Wetter zuläßt, dürfen die Welpen täglich nach draußen.

Nachts schlafen sie weiterhin in ihrer Welpenkiste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Woche:

 

 

Allen Welpen geht es sehr gut.

Spielen und toben ist nun die Hauptbeschäftigung. Es kann nicht wild genug gehen.

Am Ende der Woche gab es die 3. Wurmkur, die wiederum ohne Probleme vertragen wurde.

Außerdem hatten sie sehr viel Besuch. Sie lernten Inuk einen Alaska-Malamut kennen

und begegneten zwei älteren Geschwistern Laica (1. Wurf) und Sunny (2. Wurf).

Als Futter gibt es jetzt 3x täglich eingeweichtes Welpenfutter und natürlich säugt Cora auch noch.

Die Welpen wiegen jetzt ca. 4 kg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fast alle Welpen haben nun von den neuen Besitzern Namen erhalten, sie heißen:

 

                     Lotta, Emma, Luna, Ronja, Jette und Millow

 

 

 

 

8. Woche:

 

 

Die letzte Woche für uns und unsere Welpen hat begonnen. Bald heißt es Abschied nehmen.

Aber bis dahin werden wir noch ausgiebig spielen und die Zeit genießen.

Das Futter bekommen die Welpen jetzt nicht mehr eingeweicht sondern komplett trocken mit

ausreichend frischen Wasser dazu.

Die Umstellung verlief ohne Probleme. Wir haben den Eindruck das ihnen das Fressen des trockenen

Futters sogar besser gefällt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                   Gierig, gierig --- also an den Fressmanieren müssen wir wohl noch arbeiten  :-)

 

 

 

 

 

 

Mitte der Woche war ein großer Tag für die Welpen. Der Tierarzt war da. Alle wurden gründlich untersucht

und es gab die 1. Impfung. Das Impfen verlief problemlos. Nur am Abend waren die Kleinen ziemlich erschöpft

und haben fast nur geschlafen. Aber am nächsten Tag war alles vergessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Welpen haben nun von den neuen Besitzern Namen erhalten, sie heißen:

 

            Lotta, Emma, Luna, Ronja, Jette, Millow und Bo

 

 

   

 

   

 

   

 

  

 

  

 

 

 

Alle Welpen sind topfit und gesund. Sie sind jetzt 8 Wochen alt und bereit die Welt zu entdecken.

Die Wurmkuren und die Impfung sind erledigt.

 

Auch die schönste Zeit geht leider irgendwann vorbei und deshalb heißt es nun Abschied nehmen.

Alle Welpen haben eine neue Familie gefunden. Bei den vielen netten Menschen die wir kennengelernt

haben, sind wir überzeugt das es den Welpen auch in Zukunft gut gehen wird.

 

Wir haben uns bemüht den Welpen einen guten Start in ihr aufregendes Leben zu geben.

Sie haben viele verschiedene Menschen (vor allem viele Kinder), andere Hunde und Katzen, Autos,

Staubsauger, Rasenmäher, viele Wetterbedingungen, ...  kennengelernt.

 

Für alle auftretenden Probleme, Fragen oder Sorgen der neuen Besitzer werden wir immer ein offenes

Ohr haben. Einfach eine Mail schicken oder zum Telefonhörer greifen.

 

Wir wünschen allen neuen Familien sehr viel Freude mit Ihrem neuen Familienmitglied.

"Unseren" Welpen wünschen wir ein glückliches, langes und gesundes Hundeleben.

Natürlich wünschen wir uns auch in Zukunft immer mal ein paar Infos oder Fotos von den heranwachsenden bzw. erwachsenen Hunde zu erhalten.

 

 

Der Auszug:

 

 

Jette mit Familie Gundlach  -  Limlingerode (Thüringen-Südharz)

 

 

 

 

 

 

Ronja mit Familie Kroll  -  Höchstadt-Aisch (Bayern-Mittelfranken)

 

 

 

 

 

Luna mit Familie Kujath  -  Leipzig (Sachsen)

 

 

 

 

 

Lotta mit Familie Kutscher   -   Sülzhayn (Thüringen-Südharz)

 

 

 

 

 

 

Emma mit Familie Borchert  -  Heringen (Thüringen-Goldene Aue)

 

 

 

 

 

Bo mit Familie Barke  -   Hattorf (Niedersachsen)

 

 

 

 

 

Millow mit Frau Münch-Vogel  -  Küps (Bayern-Oberfranken)

 

 

Wir hatten das Glück das Millow noch ein paar Tage länger bei uns bleiben durfte.

Das macht den Abschied natürlich noch schwieriger.

In dieser Zeit konnten wir ein paar kleine Ausflüge mit Millow machen.

 

 

 

 

Und das ist aus unseren ehemaligen Welpen geworden:

 

 

Luna 4 Monate alt:

 

 

 

Mail von Luna:

Da mein Herrchen und Frauchen nicht immer Zeit haben, schreib ich heut mal.

Nach einer kurzen Einlebephase, waren wir 14 Tage zelten. Dabei hatte ich meine Freundin „Bärbel“ mit (Boxermix). Dadurch verging die Fahrt von ca. 1,5 h wie im Flug und auf einmal habe ich auch keine Angst mehr vor dem Kofferraum (zum Glück haben wir einen KombiJ).

Beim zelten musste ich mich erstmal daran gewöhnen, dass aller Nasenlang irgendjemand vorbei lief. Aber nach ca. 2-3 Tagen blieb ich einfach ruhig liegen und ließ mich durch nichts mehr stören.

Dann musste ich auch noch in einem See baden. Bin erst langsam rein. Als es dann nass am Bauch wurde, bin ich erstmal wieder raus. Da aber meine Freundin „Bärbel“ Wasser so toll fand, hab ich mir gesagt „was die kann, kann ich auch“. Nachdem ich dann mit dem Bauch im Wasser war, hat es richtig Spaß gemacht. Hab aber bei meinem Frauchen gesehen, dass die auch erstmal langsam bis zum Bauch ins Wasser geht, ehe Sie richtig Spaß hat.

Und ich durfte im Wald, am und im See ohne Leine toben. Allerdings war ich danach auch mächtig fertig.

Gelernt habe ich noch bei Fuß, Sitz, auf Baumstämmen zu laufen und wenn ich gerufen werde, zu meinem Herrchen und Frauchen zu kommen. Meist erst beim 3 Mal, aber ich denke dass das o.k. ist.

Herrchen und Frauchen sind manchmal noch sauer auf mich, da ich manchmal (nachdem Gassi gehen) noch mal in die Wohnung mache. Aber dafür halte ich die ganze Nacht aus. Außerdem holt mein Herrchen mir alles aus dem Hals, was ich auf der Strasse zu fressen finde. Ich glaube, dass es Ihm auch nicht gefällt.

 

Zitat vom Herrchen:

 

Luna wächst und gedeiht prächtig. Sie ist gesund und richtig agil. Inzwischen können wir größtenteils ohne Leine laufen.

 

 

Lotta 6 Monate alt:

 

  

 

 

 

Zitat von den Besitzern:

 

"Lotta entwickelt sich prächtig ;) mitlerweile wiegt sie über 22 kg, was man ihr aber immer noch nicht ansieht... in die Höhe wächst sie glaube ich nicht mehr, aber dafür geht sie langsam in die "Breite" (hört sich süß an)
Beim spazieren durch den Wald können wir sie schon gut ohne Leine laufen lassen, sie bleibt in der Nähe und kommt sobald wir sie rufen.... sie genießt es jeden Tag im Wald zu laufen und tobt sich richtig aus..."

 

 

 

 

 

 

 

Ronja 8 Monate alt:

 

 

 

Zitat von den Besitzern:

 

"Wir haben festgestellt, mit unserem Hund stimmt etwas nicht..... Grins ! So ein Hund mit solcher Lebensfreude! Er begrüßt sogar den Postboten. Also, er liebt einfach jeden. Und frißt uns zudem noch die Haare vom Kopf. Alles wird einfach angeknabbert. Nichts ist vor ihm sicher. Sogar das Handy von Muttern mußte daran glauben. Aber es war sowieso Zeit für ein Neues. So kann man also alles begründen. Sie heißt ja nicht umsonst: Ronja, Räubertochter."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luna 1 Jahr alt:

 

 

 

Zitat von den Besitzern:

 

Luna geht es prächtig. (siehe Bilder) 

Alle in der Siedlung freuen sich, wenn Luna kommt. Ein sehr liebes Gemüt.

Ein Spaß am Rande: Irgendwie muss Luna eine Mischung aus Katze, Maulwurf und Biber sein. 

 

Katze: Jeder ist Ihr Freund, wenn er Sie streichelt und krault. Da läuft Sie einem zwischen den Beinen rum. Fehlt nur noch das Sie schnurrt.

 

Maulwurf: Ihr liebster Zeitvertreib ist buddeln im Garten. Die Löcher können nicht groß genug sein. Und wenn die Erde noch schön nass ist, dann macht es noch mehr Spaß sich darin zu wälzen. 

 

Biber: Holz ist ihr liebstes Spielzeug. Da wird schon mal schnell ein Ast von einem Busch abgefressen.

 

Alles in allem: Ein Familienmitglied was uns viel Freude bringt und macht.

 

 

 

Ronja 1 Jahr alt:

 

Zitat von den Besitzern:

 

"Also ich muss doch tatsächlich zur Hundeschule. Am besten gefällt mir die Balgerei mit meinen Kumpels. Also das ist prima. Alles andere laß ich so über mich ergehen. Ich hab hier 2 Katzen, die mir immer schön das Fell putzen. Ab und an bekomm ich auch etwas Futter von ihnen. Ins Wasser geh ich nur bis zum Bauch. Alles andere ist mir unangenehm. Jagen gefällt mir gut. Aber da sind meine Leute nicht so begeistert von. Ja und das ich ihnen im Garten helfe, finden sie auch nicht so besonders. (Tulpenzwiebeln oder Kartoffeln ausbuddeln.) Ansonsten sagt jeder ich sei ein Kampfschmuser. Ich mag sogar den Briefträger. ; mit dem Fressen halt ich mich zurück. Ich bin ja schließlich eine Deern und die muss bekanntermaßen auf ihre Figur achten."

 

 

 

Bo:

 

 

 

 

 

*******************************************************************************

 

 

 

                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

www.familybaron.de